Mein Mitlaufkörner

Heute möchte ich Euch meinen Mitlaufkörner vorstellen (natürlich Eigenentwicklung), den ich seit Jahren benutze, und der immer wieder neue Einsätze bekommt, je nach dem, welches Projekt ich gerade bearbeite.

Grundlage ist der Reitstockeinsatz mit Mk2-Aufnahme. Die Einsätze haben alle einen 10 mm – Stahlträger, der im Halter ca 30 mm tief von zwei Kugellagern gehalten wird.
Hier eine normale Körnerspitze.

In vielen Fällen verwende ich Körnerspitzen mit Stützring, da sie nicht so tief in das Holz eindringen und beim Drechseln nicht so leicht locker werden.

Noch besser sind die gefederten Versionen, mit ca. 4,5 mm Federweg. Das sind die Einsätze, die ich am meisten verwende.

Für Spezialzwecke habe ich das Ganze auch ohne die Spitze, falls das sonst zurückbleibende Loch in der Mitte stört, z.B. beim Runddrechseln von Rohlingen für Schmuckanhänger.

Falls ich keine Spitze, sondern einfah ein mitlaufendes Gegenlager brauche, nehme ich diese Buchenholz-Rohlinge, und drechsle mir einen Einsatz nach Bedarf.

Hier einige Beispiele zum Drechseln von Kreiseln, Gewürzschäufelchen, Turmkreiseln und anderen Teilen.

Um noch weniger Eindrücke am Werkstück zu hinterlassen, verwende ich auch Kork- oder Gummikorkauflagen, die mit Sekundenkleber aufgeklebt sind.

Für größere Gegenlager habe ich 30 mm – Planscheiben, auf die man ein Holzstück aufschrauben kann.

Hiermit stütze ich z.B. große Gewürz- bzw. Mehlschaufeln ab.

Zum Freihand-Drechseln von Kugeln nach meiner Spezialmethode habe ich Einsätze in verschiedenen Größen, mit denen ich Zylinder diagonal einspannen und drechseln kann.

Auch hierzu gibt es eine gefederte Version.

Hier eine gefederte Spezialversion zum Drechseln von Kugeln. Der Ring zur Sicherung ist dabei schon eingebaut.

Beim Schleifen der Kugeln verwende ich als Gegenlager gefederte Einsätze in verschiedenen Größen.

Auch Holzversionen, hier ein Einsatz zum Abstützen von Kreiselspitzen, habe ich schon mit Federung versehen.

Mit Hilfe von Tellerfedern kann man jeden Einsatz abfedern.

Hier z.B. ein Gegenlager für Turmkreisel,

… oder wie in diesem Fall zum Drechseln von Schreibgeräten.

Zum Drechseln von Schreiber-Rohlingen habe ich Einsätze in allen möglichen Größen.

Dieses Gegenlager passt z.B. genau in die Bohrung eines kleinen Gewürzschäufelchens.

Ein Set zum Drechseln von Holzperlen mit Loch.

Und falls ich mal was Anderes brauche, nehme ich einfach einen 10 mm – Stahlstift, setze ein Stück Holz drauf, und drechsle mir eine Sonderversion.

 

Tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Mein Mitlaufkörner

  1. Alexander Sadjina says:

    Wie werden die Tellerfedern ausgetauscht!! Wird die Madenschraube entfernt ?? Bitte um kurze Anleitung .

    • Bei den fest verbauten Tellerfedern müsste man theoretisch die Madenschraube entfernen, dann könnte man die Hülse und die Tellerfedern abnehmen.
      Das ist aber so nicht vorgesehen.
      Damit die Schraube nicht locker werden kann, und dann möglicherweise davon fliegt, habe ich sie mit einem halben Tropfen Metallkleber in das Gewinde geklebt.
      Gruß Thomas

  2. Martin Hofer says:

    Vielen Dank für das Aufzeigen der diversen Möglichkeiten und deren mögliche Umsetzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.