Schlagwort-Archive: Spannbacken

Spannbacken Axminster

ax10Die von mir verwendeten Maße für das Herstellen von Spannbacken in diesem Beitag sind nicht original, sondern selbst gemessen, dafür aber in der Praxis erprobt. Die Halteschrauben sind M5, nach dem verwendeten Typ müssen sich natürlich die Senkungen für die Schraubenköpfe richten.

Diskussionen bzw. Fragen dazu bitte im Kommentarbereich oder im Forum.

Spannbackenproduktion

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Backenrohling wird mit der Bandsäge vom Stangenmaterial abgesägt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Alle Seiten der Aluscheibe werden plan gedreht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In die Mitte kommt ein 8 mm Loch.

Je nach Spannfuttertyp wird der Zentrierring in der jeweiligen Größe eingestochen, bzw. freigedreht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf der Koordinatenbohrmaschine werden die Schraubenlöcher gebohrt.
Um dies zu vereinfachen, habe ich den Rundtisch etwas weiterentwickelt.
Die Schraubenlöcher werden in Zukunft vereinheitlicht, d.h. ich verwende grundsätzlich M5-er, bzw. M6-er Inbusschrauben, die ich gleich mitliefere.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dann wird die Vorderseite gedreht. Für die Excenterbacken habe ich mir dazu eine spezielle Aufnahme gebaut.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die vier Backen werden mit Schalgzahlen numeriert, und wiederum auf einer speziell dafür entwickelten Haltevorrichtung zersägt.
Dabei mache ich vier Sägeschnitte, schneide also jeweils ein kleines Stück aus den Backen heraus, damit auch kleinere Durchmesser gespannt werden können.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Auf dem Tellerschleifer werden die gesägten Flächen geglättet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ohne Drechselbank geht es natürlich nicht ab.
Mittels einer Schleifrolle aus Vließ werden alle Kanten entschärft, und die Oberfläche bekommt ein mattes Aussehen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In einer passenden Schachtel und durch zwei Pappstreifen voneinander getrennt werden die fertigen Spannbacken verpackt.

 

Spannbacken für Schmuckherstellung

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aufgrund von etlichen Anfragen fertige ich die für die Schmuckanhänger verwendeten Spannbacken in Aluminium, passend für die gängigen Spannfutter. Im Normalfall habe ich die Backen fertig lagernd, wenn nicht, dauert die Herstellung ca. 2 – 3 Tage.
Der Preis für einen Backensatz beträgt 59.- Euro, für zwei Sätze 110.- Euro und für alle drei Sätze 148.- Euro. Dasselbe gilt auch für die Ohrring-Backen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Excenterbacken spannen einen 48 mm – Rohling 4 mm tief und 15 mm außerhalb der Mitte, um auf der Vorderseite die excentrischen Rillen einzustechen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Diese zentrischen Backen spannen einen 48 mm – Rohling 4 mm tief, um dessen Rückseite zu bearbeiten und die zentrischen Rillen einzustechen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit diesen Spannbacken werden die 48 mm – Anhänger in den zentrischen Rillen gespannt, um die Vorder- und Außenseite fertig zu bearbeiten.
Die vorderen Spannnasen sind ca. 1 mm dick.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Diese Drechseleisen dient zum Einstechen der Rillen.
Ein 4 x 4 mm Drehling kann darin mittels einer Madenschraube verwendet werden, wobei die Aufnahme gleichzeitig als Anschlag dient.
Der Halter ist aus Stahl und sitzt in einem Griff aus Buchenholz.
Gesamtlänge ca. 30 cm.

Der Preis für den Einstechstahl mit Halter beträgt 42.- €.