Alle Beiträge von ThomasHaeckel

Hinweise für den Gebrauch der Tellerfedern an Körnerspitzen

Beim Arbeiten mit den Tellerfedern ist unbedingt darauf zu achten, daß sie wie auf dem Bild gezeigt, angeordnet werden. Es muß gewährleistet sein, daß die erste Feder, (im Bild die linke Feder), nur am inneren Ring des Lagers anliegt, und sich damit ungehindert mit der Körnerspitze drehen kann.
Wird die erste Feder anders herum angeordnet, liegt sie damit an der Abdeckung des Lagers an, durch die Reibung entsteht beim Gebrauch Hitze, und das Lager kann zerstört werden.

Für selbstgefertigte Einsätze aus Holz ist immer darauf zu achten, daß ein kleiner Absatz, wie auf dem Bild gezeigt, angedrechselt wird, damit auch diese Einsätze nur am inneren Ring des Kugellagers anliegen.

Körnerspitzen, Set

Für die kugelgelagerte Halterung, die ich z.B. zum Drechseln von Kugeln verwende, habe ich ein kleines Set an Einsätzen zusammengestellt.

Es besteht aus einer einfachen Körnerspitze, einer Spitze mit Stützring, und einer kleinen, 38 mm Planscheibe, alles mit passender 10 mm – Aufnahme.

Für das Herstellen von speziellen Einsätzen aus Holz sind 4 Trägerstifte mit dazu gepackt.

Hier einige Beispiele:

Wenn Sie solche Einsätze selbst drechseln, achten Sie bitte unbedingt darauf, daß sie auf der Rückseite ein paar Millimeter frei gedrechselt sind, damit sie nur am inneren Kugellagerring anliegen.

Andernfalls können die Kugellager durch die entstehende Reibungshitze beschädigt werden.

Nicht nur beim Schleifen von Kugeln, sondern auch in vielen anderen Fällen, hat es sich sehr bewährt, die Körnerspitze bzw. den Einsatz etwas abzufedern.

Zu diesem Zweck sind 4 Paare von Tellerfedern beigelegt.

Sie werden einfach, wie hier gezeigt, auf die 10 mm – Welle des Einsatzes geschoben, und federn diesen max. ca. 4,5 mm ab.

Auch hier ist es wichtig, die Federn so anzuordnen, daß sie nur am inneren Kugellagerring anliegen.

siehe auch werkzeug-angebote

Handauflagenverlängerung für die VB36

Eine kleine Serie meiner Handauflagenverlängerung für die VB ist nun fertig.

Sie wird unmittelbar auf den 60 mm- Aufsatz des Balkens aufgesetzt und mit zwei Hebeln arretiert, und kann eine Handauflage mit 40er Dorn sicher halten.

Mit Hilfe der Verlängerung können wesentlich größere Objekte gedrechselt werden, als es die Spitzenhöhe bis zum Balken eigentlich zulässt (hier eine Schale mit 110 cm Durchmesser, die ich mit dem Prototyp der Verlängerung gedrechselt habe).

Die Verlängerung gibt es in drei Größen, 120 mm, 200 mm, und 300 mm, wobei sich dieses Maß auf das Mittelteil zwischen den beiden Rohren bezieht.
Die effektive Verlängerung ist also jeweils um 70 mm größer.

Hier noch einige Bilder :

Die 200 mm Version

300 mm Verlängerung.