Ahornschale

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Schale wurde mit ca. 2 – 3 mm Wandstärke naß gedrechselt , getrocknet und dann geschliffen.
Die Löcher sind mit kleinen Bohrern vorgebohrt und dann ausgefräst, natürlich nicht mit CNC, sondern zu Fuß. Danach wurde jedes einzelne Loch noch ausgeschliffen.
Die Innenseite der Löcher wurde mit einem runden Filzstück und Acrylfarbe schwarz lackiert, um die Durchbrüche zu betonen.
Nach dem Trocknen noch mal innen und aussen vorsichtig mit sauberem Schleifpapier drüber schleifen ergibt recht saubere Übergänge.
Nach längerem Überlegen und dem Zurateziehen einiger Kollegen habe ich die Löcher aussen mit den zwei Linien eingefasst, innen nicht, um den Gestaltungselementen nicht die gleiche, sondern unterschiedliche Wertigkeiten zu geben.
Ein Element sollte da immer der Chef sein, und das ist in diesem Fall die Aussenseite der Schale
Danach war klar, dass der Rand der Schale auch schwarz, aber etwas stärker betont sein musste.
Die Oberfläche ist seidenmatt lackiert.

2 Gedanken zu „Ahornschale“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.